Gemeinde Sylt

Öffnungszeiten

Rathaus und Bahnweg 20-22

Öffnungszeiten:

Mo.-  Fr.     8.00 – 12.30 Uhr
Mo.+ Do.  14.00 – 17.00 Uhr

oder nach Vereinbarung

Das Standesamt Sylt ist an Freitagen
nur für Eheschließungen geöffnet.

____________________________________

Inselverwaltung 
Gemeinde Sylt /Amt Landschaft Sylt

Rathaus
Andreas-Nielsen-Straße 1/ Bahnweg 20-22
25980 Sylt / Westerland

Postfach 1664
25969 Sylt / Westerland

Telefon 04651-851-0
Fax 04651-851-290
E-Mail: info@gemeinde-sylt.de

I

N

F

O

 

 

Button Ratsinfo

Gemeinde Sylt - Aktuelles

Was:       Frauentreff zur Marktzeit/ int. Tag gegen    Gewalt an Frauen
Wann:     Sa. 25.11 von 10.00 – 12.00 Uhr/danach Aktion
Wo:         „Alte Post“ Stephanstrasse im Seminarraum

Die Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Sylt, Andrea Dunker, lädt erneut zum Austausch unter Frauen ein. Anlässlich des int. Tages für die Beseitigung von Gewalt gegen Frauen wird sich Frau Birgit Zimmer  vorstellen und über ihren Tätigkeitsbereich sprechen. Frau Zimmer ist Diplom Sozialpädagogin und für "Frauenberatung & Notruf Nordfriesland“ tätig. Eine Frauenfachberatungsstelle für Frauen in Konfliktsituationen, Krisen und bei häuslicher und sexueller Gewalt mit Standorten in Niebüll und Husum.

Treff ab 10.00 Uhr - der Vortrag beginnt um 11.00 Uhr.

Ab ca. 12.30 Uhr wird die Brötchentütenaktion vor der „Alten Post“ durchgeführt.

Während der gesamten 47. Kalenderwoche wird die Fahne zum int. Frauentag  vor dem Rathaus gehisst sein.

Advents- und Weihnachtszeit steht vor der Tür
Gemeinde Sylt montiert in allen Ortsteilen die Weihnachtsbeleuchtung
Es ist soweit: Ab dem 20. November montiert die Gemeinde Sylt die Weihnachtsbeleuchtung in allen sechs Ortsteilen.
Nicht vor dem Volkstrauertag, aber rechtzeitig vor dem ersten Advent werden die Ornamente vom Bauhof und zweier von der Gemeinde beauftragten Elektrofirmen an der Straßen- und Innenstadtbeleuchtung installiert.
Die Gemeinde Sylt wünscht damit eine festliche Advents- und Weihnachtszeit.

In der Zeit vom 18.11.- 21.11.2017 werden Bauarbeiten am Bahnübergang in Keitum auf der K117 durchgeführt. Dafür muss der Bahnübergang am 18.11.2017 voraussichtlich ab 18.00h bis 21.11.2017 ca. 6.00h voll gesperrt werden. Der Verkehr kann in dieser Zeit nur über die Bäderstraße (Siidik, Ringweg, Dirkstraße, Brücke Keitumer Landstraße) umgeleitet werden. Die Umleitungsstrecke ist für Fahrzeuge über 7,5t nicht geeignet.

Der ÖPNV ist durch die Sylter Verkehrsgesellschaft auch weiterhin sichergestellt. Während der Bauarbeiten kann die Buslinie 4 jedoch die Haltestellen Keitum Parkplatz West und Sylt Ost/Sportanlage nicht bedienen.
Alternativ kann von Keitum Richtung Westerland die Linie 3 und 3a genutzt werden, von Keitum nach Morsum ist ein Zustieg an der Haltestelle K117 Keitum/Bahnhof möglich.
 
Am 18.11.2017 verkehren der DB Sylt Shuttle und der AUTOZUG Sylt nicht. Ab 19.11.2017 bis 24.11.2017 jeweils nach einem Sonderfahrplan. Die Syltfähre bietet in diesem Zeitraum zusätzliche Fahrten an.

Erweiterung der Kindertagesstätte Tinnum
20 neue Kinderkrippenplätze

Am 11.11. übergab Bürgermeister Nikolas Häckel den neuen Anbau einer Kinderkrippe feierlich seiner Bestimmung. In einer Bauzeit von nur rd. fünf Monaten wurden zwei Gruppenräume, zwei Schlafräume und die notwendigen Sanitär- und Nebenräume für 20 Kinder zwischen 0 und 3 Jahren geschaffen. „Die Gemeinde Sylt geht mit diesem Krippenanbau einen weiteren großen Schritt in eine optimale Krippenversorgung, diesen Weg gehen wir auch im kommenden Jahr weiter und schaffen 40 weitere Krippen- und 20 neue Kindergartenplätze. Ich finde es großartig, dass wir die Angebote für unsere Kleinsten so konsequent verbessern.“ so Bürgermeister Häckel.

Geplante Bauzeit und Baukosten konnten sogar unterschritten werden, so dass der bauliche Bestand der Kindertagesstätte noch renoviert werden konnte. Bürgermeister Häckel dankte dem KLM, das die Bauleitung vor Ort hatte, den 20 beteiligten Firmen sowie den Erzieherinnen und Kindern, die die Bautätigkeit im Betrieb ertragen hatten. Die Kindertagesstätte sowie die Krippe werden betrieben vom Gemeinnützigen Verein für Jugenderholung e.V., dem Bürgermeister Häckel den Anbau übergab. Bei einem bunten Tag der offenen Tür konnten alle Interessierten die erweiterte Kita kennenlernen.